Themen des Globalen Lernens

Globales Lernen bezieht sich thematisch auf die sachliche Dimension der "Einen Welt".

Wichtige Themen- und Fragestellungen sind dabei u.a.:

  • Entwicklungsfragen
  • Veränderung der natürlichen Umwelt
  • Migration und Interkulturalität
  • Friedenssicherung
  • Gerechtigkeit

Es handelt sich dabei jedoch nicht um einen fest umrissenen Themenkanon. Fast jedes Thema, das LehrerInnen und SchülerInnen interessiert, kann in einen globalen Kontext gestellt und im Sinne des Globalen Lernens im Schulunterricht behandelt werden:

Globales Lernen bedeutet nicht nur ein „Projekt“ zu einer globalen Themenstellung umzusetzen, vielmehr sollte Globales Lernen sich wie eine Querschnittsmaterie durch den gesamten Schulunterricht ziehen. Globales Lernen bedeutet aus einer globalen Sichtweise heraus Themen und Fragestellungen des Schulunterrichts zu behandeln. Somit kann Globales Lernen in jedem Unterrichtsfach umgesetzt werden, da an vielen verschiedenen gesellschaftlichen Themen über globale Fragestellungen und Zusammenhänge gelernt werden kann. Ziel ist es, die eigenen Erfahrungen und die eigene Lebenswelt mit globalen Zusammenhängen in Verbindung zu bringen.



Vgl. Annette Scheunpflug/ Nikolaus Schröck: Globales Lernen. Einführung in eine pädagogische Konzeption zur entwicklungsbezogenen Bildung. Herausgegeben von Brot für die Welt, Stuttgart, 2000

Vgl.: Georg Krämer: Pädagogisches Werkstattgespräch entwicklungspolitischer Organisationen, Welthaus Bielefeld, 2007