Respekt und Gleichberechtigung

Vielfalt und Diversität zu verstehen bedeutet nicht, das "Andere" nur zu akzeptieren sondern es heißt vielmehr, die Vielfältigkeit anderer Menschen wertzuschätzen und zu respektieren.

Jeder von uns ist einzigartig und muss mit Respekt behandelt werden. Gegenwärtig werden jedoch leider immer mehr Menschen mit Diskriminierung und Rassismus konfrontiert. Die europaweite Studie „Eurobarometer“ ergab, dass 16% aller Befragten bereits auf Grund der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, des Alters, der sexuellen Orientierung, der Religion, des Glaubens oder auf Grund körperlicher Einschränkungen diskriminiert oder belästigt wurden.


Somit ist es heute von größter Bedeutung Vorurteile und Stereotypen zu bekämpfen und Offenheit und Gleichberechtigung zu fördern. Wir müssen lernen auf das uns fremd Erscheinende zu zugehen und „das Andere“ zu akzeptieren und wertzuschätzen. Schule ist ein Ort, an dem junge Menschen mehr über sich selbst und die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft lernen können. Im Zusammentreffen mit KollegInnen unterschiedlichen Hintergrunds liegt die Chance sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten zu entdecken und zu lernen diese wertzuschätzen und zu respektieren.