Von der Idee zum Projekt

Die Idee ein internationales Schulprojekt zu starten kann verschiedene Ursprünge haben. Oft entstehen durch persönliche Kontakte, spezielle Situationen, durch Gespräche mit KollegInnen oder auch durch Medienberichte Ideen ein internationales Schulprojekt umzusetzen.

Unser Vorschlag ist es, über die entstandene Idee mit möglichst vielen Personen im eigenen Umfeld zu sprechen und diese weiterzuentwickeln. Meist ist man zu Beginn so begeistert von der eigenen Idee, dass man beginnt mit vielen Personen darüber zu sprechen. Das ist der erste wichtige Schritt, bei dem man sich nicht nur mit anderen austauchen kann, sondern auch Informationen über die Umsetzbarkeit der Idee erhält. KollegInnen, Freunde oder Bekannte stellen Fragen über das Projekt, die dabei helfen können, die Idee klarer zu formulieren und das Projekt zu entwickeln. Sehr hilfreich kann es auch sein mit Personen zu sprechen, die bereits ein internationales Schulprojekt umgesetzt haben und über entsprechende Erfahrungen verfügen.

Natürlich kann es auch Phasen geben, in denen die eigene Motivation nachlässt oder die eigene Idee in Frage gestellt wird. In diesem Fall hilft vielleicht wiederum der Austausch mit KollegInnen, Freunden etc. Natürlich kann es aber auch sein, dass Sie mit den falschen Personen gesprochen haben, es vielleicht nicht die richtige Idee ist oder es einfach nicht der richtige Zeitpunkt zur Umsetzung des Projekts ist. Am besten verlassen Sie sich dabei auf Ihr Bauchgefühl.

Sobald Sie interessierte Personen (LehrerkollegInnen, SchülerInnen, Eltern, etc.) zur gemeinsamen Projektumsetzung gefunden haben, ist es Zeit für ein gemeinsames Brainstorming. Gemeinsam wird auf einem großen Bogen Papier notiert, warum ein internationales Schulprojekt umgesetzt werden soll. Reflektieren Sie dabei an Ihre eigenen Wünsche, Vorstellungen und überlegen Sie, wie Sie bzw. Ihre SchülerInnen von dem Projekt profieren könnten. Alle Wortmeldungen werden auf dem Plakat festgehalten.

Sobald das mögliche Projekt klar ist und die Zielsetzungen formuliert wurden ist es Zeit, mit der konkreten Projektplanung zu beginnen. Wichtig ist es dabei die richtige Balance zwischen realistischer Umsetzung und ehrgeizigem Engagement zu finden.

Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Planungsphase für Ihr Projekt.