Methoden für die Ideenphase

Wie sammle ich am besten Ideen für die Planung der zukünftigen Schulpartnerschaft?

In dieser Phase entwickeln LehrerInnen und SchülerInnen Ideen für eine künftige Partnerschaft. Es soll die Möglichkeit geschaffen werden, über Einfälle, Ideen und Wünsche zu phantasieren. Gefordert sind hier spontanes, flexibles Verhalten, das eingefahrene Denkweisen verlässt, Bereitschaft miteinander unbefangen zu kommunizieren und nicht zuletzt Freude am Spiel mit Gedanken, Informationen und Inhalten.
In einem Brainstorming sollen Ideen und Vorschläge in einer möglichst spannungsfreien Form gesammelt werden. Es soll hier noch keine Kritik an den geäußerten Ideen einfließen.

Wichtige Fragestellungen:
• Was wollen wir mit SchülerInnen aus dem Partnerland machen?
• Welche Möglichkeiten der Begegnung bestehen?
• Wie könnte eine Zusammenarbeit ausschauen?
• Was interessiert uns an diesem Projekt?
• Was möchten wir über das Land, die Menschen oder die Schule erfahren?
• Was wollen wir nicht?

Der gesamte Prozess kann im Plenum, jedoch auch in Kleingruppen durchgeführt werden und anschließend präsentiert werden.

Ein Arbeitsblatt, das für die Zusammenfassung der Ideen hilfreich sein kann, haben wir für Sie erstellt. Diese Zusammenfassung kann für die weitere Planung und für die Kommunikation mit der zukünftigen Partnerschule bzw. die nächste Phase der Partnerschaft verwendet werden.
Download Arbeitsblatt
(docx).