Mehrsprachigkeit

Sprachliche und kulturelle Vielfalt sind Ressourcen, mit denen wir unsere Zukunft nachhaltig gestalten können.

Noch begreifen wir die Mehrsprachigkeit von Kindern und Jugendlichen – sofern sie neben Deutsch nicht Englisch oder Französisch meint, sondern Kurdisch, Serbisch oder Polnisch – oft als Hindernis. Unsere Schule schenkt diesen mitgebrachten Sprachkompetenzen oft wenig Aufmerksamkeit – nur im so genannten „muttersprachlichen Unterricht“, erleben Kinder, dass man auch in einer anderen Sprache als Deutsch lernen kann. Im Regelunterricht erhält ihre Sprache und ihr soziokulturelles Wissen jedoch häufig wenig Anerkennung. Die Folge sind: Frust, geringer Lernerfolg, ausbleibende Schulabschlüsse.


Ziel muss es daher sein, Mehrsprachigkeit zu fördern und die Vielfalt an Sprachen wertzuschätzen. Die Sprachenkompetenz der einzelnen SchülerInnen muss gefördert und anerkannt werden! Ein besonders positives Beispiel für die Förderung von Mehrsprachigkeit ist das Projekt „Sprachenkarussell“ der GTVS Europaschule.