Initiativen und Programme auf internationaler Ebene

Auf internationaler Ebene wurden verschiedene Programme und Initiativen zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit von Schulen gestartet.

Sie alle verfolgen das Ziel, durch die grenzüberschreitende und praktische Zusammenarbeit von Schulen, die Kooperation zwischen den Bildungssystemen in ganz Europa zu erhöhen, das Bewusstsein für die Zusammengehörigkeit der verschiedenen europäischen Kulturen zu vertiefen und die europäische Identität der Bürger zu stärken.

Erasmus+
Die Bildungs- und Mobilitätsprogramme der EU, allen voran Comenius für den Schulbereich und Jugend in Aktion  für den außerschulischen Bereich ermöglichen tausenden Jugendlichen eine interkulturelle Begegnung etwa im Rahmen einer Schulpartnerschaft, eines Jugendaustausches oder des Europäischen Freiwilligendienstes.
Nähere Informationen >>

Entwicklung einer globalen Perspektive
Neben der EU sind auf gesamteuropäischer Ebene vor allem der Europarat  und die UNESCO  bedeutende Akteure, die einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer gesamteuropäischen bzw. globalen Perspektive leisten, speziell auf den Gebieten der Bildung und Kultur mit den Themenschwerpunkten Demokratie, Menschenrechte, Friede und kulturelle Vielfalt.
Maßgebliche Beiträge zur Förderung von Jugendkontakten mit dem Ziel der Überwindung von Vorurteilen und der Förderung von Versöhnung und Interkulturellem Lernen kommen von privaten Stiftungen wie etwa dem Deutsch-Französischem Jugendwerk , dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk  oder der Robert-Bosch-Stiftung.